Skip to main content

Grußwort

zur NuklearMedizin 2022

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin vom 27. – 30. April 2022 in Leipzig einladen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen den 60. Jubiläumskongress unserer Fachgesellschaft zu veranstalten.

Seien Sie mit dabei, wenn es heißt „NuklearMedizin 2022 goes hybrid“!

Mit Blick auf die aktuelle Pandemielage sowie nunmehr zwei virtuellen Jahrestagungen sind wir dankbar, dass so viele Kolleginnen und Kollegen – darunter auch zahlreiche junge Nachwuchswissenschaftler:innen – ihre wissenschaftlichen und MTRA-Beiträge für den geplanten Hybrid-Kongress eingereicht haben.

Bis zur Einreichungsfrist haben uns insgesamt 225 Abstracts erreicht. An dieser Stelle möchten wir auch allen Gutachterinnen und Gutachtern für ihre Unterstützung beim Review danken!

Neben dem hochwertigen, wissenschaftlichen Programm erwarten Sie auch wieder umfassende, vom Ausschuss Fort- und Weiterbildung der DGN erarbeitete, "State Of The Art“-Fortbildungsveranstaltungen, ein ausgezeichnetes MTRA-Programm, welches von der AG-MTM der DGN geplant wurde, sowie ein Vorkongress-Symposium zum Thema „Beyond Vision – quo vadis theranostik“.

Industrie-Symposien sowie die Industrieausstellung bieten auch im Rahmen der kommenden Jahrestagung einen Überblick über neue Produkte sowie die ausstellenden Unternehmen. Die Industrieaussteller freuen sich auf Ihren Besuch und einen regen Austausch. 

Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns darauf, neu entwickelte Formate auch im kommenden Jahr wieder durchzuführen – sofern die Pandemie es zulässt.

Auch dem Kongressorganisations-Team mit den „neuen“ Mitarbeiter:innen der nmi GmbH, danken wir für den großen Einsatz der Planung unseres ersten hybriden Kongresses. 

Wir als auch das Veranstaltungsteam freuen uns sehr auf Sie!

Herzliche Grüße und Wünsche für ein gesundes Jahr 2022!
 

Ihre 

Prof. Dr. Kambiz Rahbar, Münster
Organisation & Wissenschaftliche Leitung "NuklearMedizin 2022"

Prof. Dr. Markus Essler, Bonn
Kongressvorstand "NuklearMedizin 2022"