Skip to main content

Medizinphysik Curriculum

Curriculum des Ausschusses Medizinphysik der DGN

 

Datum und Uhrzeit folgt...

Thema des vierten und letzten Teils des Curriculums zur Medizinischen Physik, das die Ausschüsse Medizinphysik und Dosimetrie der DGN im Rahmen der Jahrestagungen präsentieren, sind die Aktualisierung der Grundlagen aus dem zweiten Kurs, rechtliche Rahmenbedingungen und Ausblicke dieses hochdynamischen Feldes, dessen Bedeutung für die moderne Nuklearmedizin nicht zu unterschätzen ist. Das interdisziplinäre Curriculum richtet sich an alle, die sich für die quantitative Bildgebung interessieren – sowohl hinsichtlich der technischen Umsetzung als auch des medizinischen Nutzens. Wir spannen einen Bogen von den physikalischen Grundlagen, über die enge Verzahnung von technischen und prozeduralen Voraussetzungen für die quantitative molekulare Bildgebung als integraler Bestandteil im Ablauf der Planung, Überwachung und Verifikation der Radionuklidtherapie hin zur Involvierung von Deep-Learning Algorithmen für die Vorhersage bestimmter Therapieergebnisse einschließlich regulatorischer Voraussetzungen und Bedingungen für die Durchführung eines breiten Spektrums von Radionuklidtherapien über die Hauptsäule Radioiodtherapie hinaus.
 

Teil 4 | Dosimetrie II in Kooperation mit dem DGN Ausschuss für Dosimetrie

Vorsitz: S. Nekolla, München; B. Sattler, Leipzig

Grundlagen und Update
B. Sattler, Leipzig

Rechtliche Randbedingungen
T. Philipp, Dresden

2D-, 2.5D-, 3D- Bildgebung für Dosimetrie
R. Freudenberg, Dresden

Blick in die Zukunft
P. Kletting, Ulm